Brillenkauz

Brillenkauz

Das Namen gebende und auffälligste Merkmal dieser schönen kontrastreich gefärbten mittel- und südamerikanischen Eule ist die brillenartige helle Gesichtszeichnung.

Die sechs bekannten Unterarten zeigen Unterschiede in Größe und Färbung. Brillenkäuze werden 43 – 52 cm groß und zwischen 590 und 980 g schwer. Die Unterart Pulsatrix perspicillata perspicillata erreicht sogar ein Gewicht von 1.050 bis 1.250 g und dürfte die größte Unterart repräsentieren. Sie lebt in Ostbrasilien, Paraguay und Nordost-Argentinien.

Junge Brillenkäuze zeigen im Verlauf der ersten fünf Lebensjahre verschiedene Jugendgefieder, bevor sie die Gefiederfärbung der Altvögel erlangen. In den ersten Monaten sind sie hauptsächlich weiß und haben eine schwarze Gesichtsfärbung.

Gelegentlich legen sie ihr Nest aber auch in Baumhöhlen an. Die 2 – 3 Eier werden etwa in 30 Tagen ausgebrütet, wobei das Männchen gelegentlich mithilft.

JavaScript ist nicht verfügbar. Damit sind einige Funktionen der Webseite nicht ausführbar.