Steinkauz

Steinkauz

Die Geschichten über den 21 bis 23 cm großen Steinkauz sind ganz unterschiedlicher Art. Im alten Athen war er die heilige Eule, die der Göttin der Weisheit geweiht war. Viele alte Münzen trugen das Abbild dieses Kauzes und auch heutzutage findet sich eine Eule auf der griechischen 1-Euro-Münze.

Jedoch ist es noch gar nicht so lange her, dass sich die Menschen sehr vor den nachtaktiven und damit geheimnisvollen Eulen fürchteten. Man glaubte die geisterhaft wirkenden Eulen brächten Unglück. So ist es nicht verwunderlich, dass auch die durchaus unheimlich klingenden Rufe des Steinkauzes, aus diesem Aberglauben heraus, falsch interpretiert wurden. So nahmen die Menschen damals an, der Ruf der Eule kündige den nahenden Tod an.

JavaScript ist nicht verfügbar. Damit sind einige Funktionen der Webseite nicht ausführbar.